Rente-BAV_01

Gerhard Schultz                Versicherungs- & Finanzmakler

Diplom-Betriebswirt (FH)

Versicherungskaufmann

Betriebliche-Alters-Vorsorge (BAV)


Betriebliche Altersversorge und "Minijobrente" - monatlich bis zu 50 % Steuern und Sozialabgaben sparen!


Die betriebliche Altersversorgung (bAV), ist ein wesentlicher Baustein für Ihre persönliche Altersversorung als Arbeitnehmer (auch für angestellte Ehepartner), Minijobber, Auzubildender und angestellter Gesellschafter Geschäftsführer. Sie können später zwischen einer lebenslangen monatlichen Rente oder einer Einmalzahlung wählen.


Durchführungswege

1. Direktversicherung

2. Pensionsfonds

3. Pensionskasse

4. Pensionszusage

5. Unterstützungskasse


Förderung (z.B. Direktversicherung § 3 Nr. 63 EStG)

  • Direkt von Ihrem Bruttogehalt wird der Sparbeitrag steuer- und sozialabgabenfrei für Ihre persönliche Versorgung eingezahlt.
  • Sie können monatlich max. 268 € steuer- und sozialabgabenfrei in Ihre persönliche, private Altersversorgung einzahlen. Dies sind 4% der Beitragsbemessungsgrenze West in 2019.
  • Weiterhin können Sie zusätzlich max. 268 € pro Monat steuerfrei einzahlen, dies entspricht 4% der Beitragsbemessungsgrenze (BBG) West.
  • Ergebnis: Der max. Betrag pro Jahr liegt bei 8% der BBG West. Dies sind in Summe 6.432 € die steuerlich und 3.216 € die sozialversicherungsrechtlich gefördert werden.


Seit 01.01.2019 gilt das neue Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) - das Gesetz gilt ab 01.01.2019 für neu geschlossene Verträge und ab dem 01.01.2022 für bestehende Verträge

  • Wandelt ein Arbeitnehmer Entgelt nach § 3 Nr. 63 Einkommensteuergesetz (EStG) um, so ist der Arbeitgeber zu einem Arbeitgeber-Zuschuss verpflichtet.

  • Höhe des Zuschusses: 15 % des umgewandelten Entgelts bis 4 % der BBG, sofern der Arbeitgeber Sozialversicherungsbeiträge spart. Der Zuschuß ist in eine Direktversicherung, Pensionskasse oder einen Pensionsfonds zu zahlen.

  • Der Zuschuß wird wie die Entgeltumwandlung auf den steuerlichen Dotierungsrahmen nach
    § 3 Nr. 63 EStG angerechnet und ist sozialversicherungsfrei bis zu 4 % der BBG.

  • Der Arbeitgeberzuschuss ist sofort gesetzlich unverfallbar.

  • Hinweis
    Tarifverträge können von den Regelungen zum AG-Zuschuß abweichen (tarifdispositiv).

  • Beispiel
    Sie zahlen 100 € pro Monat und gemäß BRSG zahlt Ihnen Ihr Arbeitgeber 15 %, d.h. 15 € dazu.

Büro | Augustastrasse 21 | 65189 Wiesbaden | Germany

Fon [+49] 611 341 43 59 | Fax [+49] 611 341 43 60 | eMail info@gerhard-schultz.com

Impressum | Datenschutz

Versicherungsvermittlung

Finanzdienstleistungen

Unternehmensberatung